Ich glaube das viele Menschen nicht geeignet sind für diese art von leben der Ellenbogenmentalität. Früher gab es die DDR, die eine Art von Leben aufzeigte für die kein Mensch geeignet war. Aber ch glaube das die Grundidee des Kommunismus, das jeder gleich viel wert ist. Aber jedes mal wenn man so einen Ort schafft kommt ein anderer und stellt sich dadrüber. Ich schliesse meine augen und sinke in einer Welt die nicht mehr so der Hölle gleicht.

Einige Vögel sind nicht dazu geschaffen eingesperrt zu werden. Sie haben ein zu glänzendes Gefieder. Und wenn sie davonfliegen, dann jubelt der Teil in mir, der weiß, dass es eine Sünde war ihn einzusperren. Und dennoch ist es da, wo man lebt trauriger und leerer, wenn sie weg sind

Je mehr man über sich selbst und über das, was man will, weiß, desto weniger... lässt man an sich ran

3.3.07 23:26


Vergangen

Er nahm seine Maske ab und nahm ein teil Vergangenheit aus mir heraus. Seine Sätze hatten viel Sinn aber keinen Bezug, es spiegelte sich nur ein Mensch heraus der unfähig ist mit seinen Gefühlen umzugehen besonders mit seiner Wut. Jeder Mensch leidet nicht mehr als der andere. Wenn man das versteht, Wenn man das begreift dann gibt es Bei einem kein Neid mehr und wenns sogar jeder tut, keine Mauern.

Es steht geschrieben: Wir haben mit der Vergangenheit abgeschlossen, aber die Vergangenheit nicht mit uns.

Das ist genau wie das was mit uns geschieht! Wie die Vergangenheit... Der Film wird natürlich nie anders, das kann er gar nicht. Aber jedesmal wenn du ihn siehst, ist er ein bißchen anders, weil du anders bist. Du, du siehst eben andere Dinge.

23.2.07 22:40


Sie hat6te gesagt sie wolle mich heute anrufen. Mich mit nehmen an einen andern Ort. Es schien als hielte sie ihr Wort wie an der Visitenkarte fest die ich ihr gab. 7 stunden später wusste ich sie tat es nicht. aber abwarten und Bier... ähm ich mein tee trinken ;-)

Ich glaube immer noch an Wunder
Ja ich weiß, es kommt der Tag an dem sie jeder von uns sieht
Ich glaube immer noch an Wunder
und meine Hoffnung darauf, die kann mir keiner stehlen

16.2.07 20:07


Erinnerung durchflattern mich und ich streife mein Gesicht zurück und erinner mich. Es erscheint mir mit einem mal alles so sanft. Die Tatsache das ich mich nur sehr verschwommen und in einem seltsamen Retro-Look zurückerinner gibt dem allen einen sejr seltsamen- Melancholischen Touch. Es ist lange her das ich tief zweifelnd traurig war, vielleicht liegts das der ganze Zentrale-Abschlussprüfungs-Stress mich so belastet das er mich von allen anderen dingen stabilisiert´oder betäubt jenachdem wie man das sieht. Es gibt tausende Möglichkeiten woran es liegen könne, aber in Wirklichkeit spielt das keine Rolle. Ich kann auch nciht erklären warum ich hier gerade hier sitze und schreibe. Mein Leben, mein Gefühlsdenken und alles restliche ist kein offenes Buch. Aber ich glaub zum ersten mal in meinem Leben bin ich stolz auf das alles.

Ich lernte, dass Liebe ebenso wie Schmerz verschwindet, wenn man etwas Besseres findet.

Manchmal ziehe ich mich an einen Ort in meiner Vorstellung zurück. Dort ist es kühl und hell, und man schwebt wie eine Wolke...und, wenn man eine Wolke ist, von der Sorte die an windigen Tagen am Himmel sind, dann braucht man an nichts anderes zu denken. Man ist nichts... man ist niemand

 

7.2.07 23:18


Selbstfindung

"ich weiß einfach nicht mehr weiter...!"´

Sie nickte auf diese Antwort bloss, schaute ihn an und sagte:"Vielleicht aber, gehört das einfach zu dir, vielleicht bist du das ja schon alles. Vielleicht ist jeder der Mensch, der er spielt und es gibt kein dazwischen oder dahinter."

Er musste lächeln bei dieser Vorstellung, und mit einem mal hörte er auf zu suchen.

23.1.07 19:52


Nummer 1

So Hab jetzt ein neuen Blog. Fand den alten gelinde gesagt irgendwie kacke.

Zum Namen. Nimbatus ist lateinisch und heißt soviel wie <i> In Nebel umhüllt</i>

So ich geh jetzt ncoh was trainieren und dann geh ich pennen... Nacht!

21.1.07 20:48


[erste Seite] [eine Seite zurück]

Gratis bloggen bei
myblog.de